Ein Ei, zwei Eier -> kein Ei

Der Artikel besteht aus 180 Wörtern. Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 43 Sekunden

Na mal ehrlich – die Eier werden auch überbewertet. Nach langwieriger Diskussion mit Kater Heinz, der versuchten Beeinflussung durch intensives brummen, ankuscheln und herzzerreißend dreinschauen wurde entschieden – Heinz hat bestimmt bereits für genügend Nachwuchs in der Umgebung gesorgt und jeder müsse nun mal seinen Preis für Gemütlichkeit und ausreichend Personal in der Nähe bezahlen.

Also ab ins Transportkörbchen und unter Gejammer zum Tierarzt – dem Bösen!!!

Stunden später den noch etwas benommenen nun Eierlosen nach Hause transportiert. Aufgewacht, verwundert den Verlust zur Kenntnis genommen und sich über Herzchen – schön klein geschnitten hergemacht.
Phhh – alles gut.
Tage später treffe ich meine Nachbarin. nach kurzer Begrüßung die Ansage ” Sie wissen schon das der schwarz-weiße Kater meiner Schwester gehört?”. Böses Gesicht (ha – muss ich nicht erst machen – ist automatisch so) Verwunderung, Bemühung um einen bedauernden Gesichtsausdruck geantwortet ” Na nun sind die Eier ab “.

Heinz war bei uns eingezogen – Wohnortswechsel so zu sagen – ich geb den Kater nicht mehr her !!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.